Sie sind nicht eingeloggt.

Sie sind nicht eingeloggt.

Team

virtueller Hausmeister
nobody
mbert

virtueller Hauswart
sunshine 

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kreditkarte für Reisen

Kreditkarte für Reisen 30 Jun 2019 13:52 #39925

  • Agence
  • Agences Avatar
  • ONLINE
  • Inventar
  • Agence
  • Beiträge: 2942
  • Dank erhalten: 5754
Hallo zusammen
Ich habe mir die neue Mastercard von Transferwise.com beschafft. Es ist eine Debitkarte, ich kann also das Konto nicht überziehen.
Als Schweizer habe ich mir die Karte mit € geladen, da Transferwise gegenwärtig nur 5 Grundwährungen anbietet: Man kann dann anschliessend Beträge in rund 40 Währungen halten, Unter anderem auch die ukr. Währung. Man bezahlt den aktuellen Wechselkurs und hat dann sein Geld in der entsprechenden Währung auf der Karte. Damit kann man die Einkäufe spesenfrei bezahlen. Barabhebungen sind aber limitiert mit 200 £ oder dem entsprechenden Gegenwert.
Wenn ich mit meiner CH-Kreditkarte im Ausland was kaufte, so wurde mir ein schlechter Wechselkurs und dann noch Transaktionsgebühren berechnet. Das gehört ab jetzt der Vergangenheit an. Ich wurde bestraft, weil meine Grundwährung sfr ist. Für einen Europäer, der im €-Raum unterwegs ist, spielt das keine Rolle, denn seine Kreditkarte lautet auf €.

Für Leistungsbezüge in Deutschland oder Italien wird mir diese Karte gute Dienste leisten, denn ich kann ab jetzt mit weniger Bargeld unterwegs sein und werde nicht mehr finanziell zusätzlich belastet.

Für Russland wird mir diese Karte nicht viel dienen, denn ich besitze bereits eine Debit-Kreditkarte in RUB. Ich werde mittels meiner CH-Debitkarte von Postfinance RUB abheben. Den höchsten Betrag, welchen ich bei einer spezifischen Bank beziehen kann, beträgt 60'000 RUB, rund 900 €. Diese trage ich dann 500 m weiter zur Bank, die mir die Kreditkarte übergeben hat. An deren Bankomat kann ich dann das Bargeld wieder einzahlen. Überweisungen von Bank zu Bank sind in Russland teuer, darum muss ich diese Lösung anwenden. Ein Geldbezug kostet mir dann 5 sfr pauschal.

In gewissen Funktionen sind die Banken in Russland recht modern, insbesonders bei Bankomaten. In anderen Bereichen können sie den CH-Banken aber nicht das Wasser reichen. Man darf aber nicht vergessen: Das Ziel der Banken ist mit den Kreditkarten Geld zu verdienen. Das ist bei Transferwise nicht anders, nur geben sie sich mit viel kleineren Spesenansätzen zufrieden, da sie keine Filialen besitzen.

Diese Karte ist interessant für EU-Bürger, die z. Bsp in Dänemark oder Schweden Ferien verbringen möchten.
Sie laden einfach den Betrag in der gewünschten Währung und können ihre Leistungen ohne Transaktionsgebühren begleichen.

Vermutlich wird diese Dienstleistung die "normalen" Banken kurz oder lang zwingen ihre Gebührenstruktur zu überdenken, so wie es gegenwärtig einen Rutsch nach unten bei den Telefongebühren gibt.

Es würde mich freuen, wenn der/die eine oder andere seine Erfahrungen mit der Transferwise_Mastercard bekanntgeben würde. Das Interessante daran: Sie ist KOSTENLOS erhältlich. Einzig das Anmeldeprozedere ist etwas umständlich. Wenn man aber alles durchlaufen hat, so bekommt man die Karte innerhalb von 5 Arbeitstagen per Post zugestellt.
Mein Schatz stammt aus Astrakhan, einer Ukrainerin mit russ. Pass.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: nobody, oldwolf14

Kreditkarte für Reisen 30 Jun 2019 21:57 #39927

  • nobody
  • nobodys Avatar
  • OFFLINE
  • virtueller Hausmeister
  • Beiträge: 3901
  • Dank erhalten: 10356
Hallo Agence,

passieren da irgendwelche Meldungen an Schufa o.ä. ? Sollte das nämlich der Fall sein, so kann deine Hausbank ggf. ungewohnt reagieren.

"In Deutschland sind sogenannte „Charge“-Karten am weitesten verbreitet. Die getätigten Umsätze werden vom Kartenunternehmen auf dem Kreditkartenkonto gesammelt und meist einmal im Monat vom Girokonto des Karteninhabers abgebucht. Der Karteninhaber erhält also einen gewissen Zahlungsaufschub, der klassischerweise bis zu 30 Tage beträgt." bankenverband.de/blog/kredit-debitkarten-weltweit-im-einsatz/

Diese Kreditkarten tragen die Aufschrift "credit", und die Kunden werden meist über die Hausbank damit versorgt, wo auch das Gegenkonto existiert. Der Kreditrahmen wird aber heutzutage immer weiter eingeschränkt - die Kunden schludern zu sehr mit diesen Karten. Oder haben hier eine Kontoüberziehung, dort ein Leasing und noch Zweitkonten.

Wird erst einmal die obig erwähnte Kreditkarte heruntergestuft, dann kann es passieren, dass sich damit dann nicht einmal ein zweiwöchiger USA-Aufenthalt mehr bestreiten lässt ... und das in einem Land, wo du besser nicht nach einem größeren Bündel Scheine kramst.

Gruß nobody
слава украине - es lebe die Ukraine - Слава Україні

Ukrainer Forum auch auf Facebook: www.facebook.com/pages/Ukrainer-Forum/201922826640205
Letzte Änderung: 30 Jun 2019 22:11 von nobody.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Agence

Kreditkarte für Reisen 03 Jul 2019 12:23 #39944

  • Agence
  • Agences Avatar
  • ONLINE
  • Inventar
  • Agence
  • Beiträge: 2942
  • Dank erhalten: 5754
Hallo Nobody
Ich sagte es in der 1. Zeile.
Es ist eine Debitkarte, so wie in Russland.
Wohl hast Du ein normales Konto dahinter, dieses ist aber in England angesiedelt, denn dort befindet sich der Sitz vom Stratup Transferwise. Eigentlich ist es kein Startup mehr, es hat sich gemausert. Gegründet haben diese Unternehmen junge Balten. Es ist aber keine Bank im eigentlichen Sinn. Es ist eher ein Dienstleistungsunternehmen, denn bei Überweisungen werden keine Devisen verschoben, sondern nur der Auftrag.

Ich habe schon vor Jahren so Geld zur Familie in Russland geschickt und ich weiss, dass auch Forenmitglieder diesen Dienst für Überweisungen in die Ukraine benützen. Da das Bankensystem in England uralt und starr, so wie es das Parlament ist, benützen es auch Engländer Transferwise um mir ihre Miete zu senden. Es ist nie gut, wenn ein Staat oder ein System nicht in der Lage ist, sich zu reformieren und sich den neuen Strömungen und Gegebenheiten anzupassen. Das sieht man auch bei alten Religionen. (Bin abgeschweift)

Ich kenne Schufa nicht, das ist eine innerdeutsche Angelegenheit. Dafür müsstest Du dich auf www.deutscheskonto.org/de/vergleich-dkb-transferwise/#video schlau machen.
Ich sage schon lange, dass Deutschland überreguliert ist. Wir Schweizer nehmen es da gelassener.

Die Debitkarte von Transferwise ist meines Wissens die 1. Debitkarte (Mastercard), auf welcher Du mehrere Währungen hinterlegen kannst. Sie ist eine grosse Konkurrenz für alle anderen Banken, die Kreditkarten herausgeben. Da es eine Debitkarte ist, hast Du auch keine Möglichkeit Dich wie bei der klassischen Kreditkarte zu verschulden. Wenn Du etwas in der hinterlegten Währung kaufst, so erfolgt die Abbuchung kostenlos.
Ich habe das Beispiel Dänematk und Schweden erwähnt, da Du heute dort fast ausnahmslos nur noch mit der Debit/Kreditkarte (auch Kleinstbeträge) bezahlen musst. Mit einer normalen Kreditkarte in € oder sfr kommt Dir das teuer zustehen, da immer ein schlechter Wechselkurs genommen wird. Dazu kommen noch die Gebühren. Mit Transferwise hast Du auch die Möglichkeit Kursgewinne zu erzielen, wenn Du das Geld zu einem für Dich günstigen Zeitpunkt konvertierst.

Die Transferwisekarte ist aber auch keine klassische Debitkarte wie Maestro oder schweiz. Postcard, mit welcher Du je nach Bankvorschrift recht viel Bargeld beziehen kannst. In meinem Fall den Gegenwert von rund 900 €, es muss aber der Gegenwert auf dem Konto sein, denn sonst läuft nichts. Bei der Transferwise-Karte ist der Bargeldbezug limitiert.

Man kann das mit der Prepaid-Telefonkarte vergleichen. Da kannst Du auch nur solange telefonieren wie Du einen Betrag auf dem Konto hast.

Es ist ein Versuch wert, finde ich, wenn Du Uralub ausserhalb des €-Raumes machen willst. Sie ist aber auch gut für Menschen im €-Raum, die Angst haben sich mit der Kreditkarte finanziell zu übernehmen. Ich persönlich habe damit bis jetzt nur 2 Einkäufe im €-Raum getätigt, bin also noch ein Neuling mit dieser Karte. Im Herbst, sofern wir wieder nach Italien fahren, werde ich meine Erfahrung damit sammeln können.
Da ich heute keinen Zins auf meinem Konto bekomme habe ich auch keinen Zinsverlust, wenn ich einen Betrag bei Transferwise deponiere. Für mich ergibt es keinen Sinn auf Transferwise € in sfr zu konvertieren, damit ich auf der Karte Waren mit sfr beziehen kann. Sollte das mal kommen, dass ich sfr als Basiswährung einzahlen kann, so werde ich meine klassischen Kreditkarten kündigen. Diese verwende ich aus Prinzip nicht im Ausland, sondern nur in der Schweiz.
Vergesst nicht, dar ganze Zahlungsverkehr ist gegenwärtig im Umbruch und nicht nur das.

Wir kennen noch die klassische Autobahnvignette, die aufgeklebt werden muss. Ab nächstem Jahr gibt es die elektronische Version, das heisst, dass das Autokennzeichen auf einer Datenbank erfasst wird wenn die Gebühr bezahlt wurde. Die Slowakei kennt das schon. Für sie sind die Autobahnen neu, darum konnten sie gleich mit der elektronischen Version starten. Staaten wie die Schweiz haben da eine Altlast, denn die Autobahn-Vignette wurde vor über 20 Jahren eingeführt Damals steckte die Informatik noch in den Kinderschuhen. Das ist auf dem Finanzsektor nicht anders um den Kreis zu schliessen. Transferwise ist ein Neuling auf dem Finanzsektor, darum können sie revolutionäre Ideen verwirklichen.
Mein Schatz stammt aus Astrakhan, einer Ukrainerin mit russ. Pass.
Letzte Änderung: 03 Jul 2019 12:29 von Agence.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: nobody
Ladezeit der Seite: 0.212 Sekunden