Sie sind nicht eingeloggt.

Sie sind nicht eingeloggt.

Team

virtueller Hausmeister
nobody
mbert

virtueller Hauswart
sunshine 

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Radiotipp: Heute, 06.07.2018, 18:40 Uhr im Deutschlandfunk!

Radiotipp: Heute, 06.07.2018, 18:40 Uhr im Deutschlandfunk! 06 Jul 2018 14:31 #37096

  • ukrop
  • ukrops Avatar
  • OFFLINE
  • Ist öfter hier
  • Beiträge: 538
  • Dank erhalten: 2080
Verbotene Lieferungen auf die Krim
Deutsche Firmen des EU-Sanktionsbruchs verdächtigt


Zitat:
Unerwartete Ausdauer und Geschlossenheit zeigten die Länder der Europäischen Union bei den Sanktionen gegen Russland und die Krim. Zum vierten Mal wurden vorige Woche die Einreiseverbote gegen bestimmte russische und ukrainische Personen sowie Lieferbeschränkungen nach Russland und auf die Krim verlängert. So manchem deutschen Unternehmen wäre ein Ende der Sanktionen allerdings weitaus lieber gewesen. Siemens zum Beispiel versucht, die Beziehungen zu Moskau trotz der Annexion der Krim und des Krieges in der Ostukraine so gut es geht aufrecht zu erhalten, wie Konzernchef Joe Kaeser 2014 direkt nach der Einverleibung der Krim in die Russische Föderation im ZDF unterstrich.

"Hier geht es ja nicht nur um politische Auseinandersetzungen, sondern hier geht es auch darum, dass wir einem Land und seinen Menschen dort Arbeitsplätze und Perspektiven bieten."

Vier Jahre nach Kaesers Kreml-Besuch stehen neben Siemens zwei deutsche Reedereien im Verdacht, die EU-Sanktionen gegen Russland und die Krim umgangen zu haben, was laut Artikel 12 der EU-Verordnung 833/2014 verboten ist. Artikel 9 fordert, dass die Mitgliedsstaaten die Einhaltung der Sanktionen sicherstellen und Verstöße bestrafen müssen.

Mehr:

www.deutschlandfunk.de/verbotene-lieferu...am:article_id=422056
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: stephan.r
Ladezeit der Seite: 0.686 Sekunden