Sie sind nicht eingeloggt.

Sie sind nicht eingeloggt.

Team

virtueller Hausmeister
nobody
mbert

virtueller Hauswart
sunshine 

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Ist Russland noch zu helfen???

Ist Russland noch zu helfen??? 01 Aug 2019 23:11 #40196

  • Agence
  • Agences Avatar
  • ONLINE
  • Inventar
  • Agence
  • Beiträge: 2985
  • Dank erhalten: 5813
alles wird gut schrieb:
Agence schrieb:
die westeuropäischen Politiker sind auch mitschuldig, dass es so geworden ist, wie es heute ist.

Wie genau meinst Du das?

Du greifst einen Satz aus dem Kontext und auf diesem soll ich mich dann rechtfertigen.

Ich gebe Dir gerne die Antwort: Der Westen hat 2008 nur lasch reagiert, nachdem die RF in Moldawien und in Georgien ein Faktum geschaffen hat. Wären die Sanktionen, die nach dem Krimüberfall eingeführt wurden, bereits 2008 gefallen, dann hätte sich die RF 2x überlegt in die Ukraine einzumarschieren.
Ich kann es nicht mit Bestimmtheit sagen, denn ich habe dazu keine Beweise. Es ist einfach eine Vermutung.
Da 2008 keine Reaktion aus dem Westen kam, wurden die russ. Militärstategen geradezu ermuntert es noch einmal zu versuchen, mit dem Resultat, welches wir heute kennen. Sie mussten nur einen guten Zeitpunkt abwarten. Das war nach dem Majdan der Fall, da die ukr. Führung, sofern es noch eine gab, mit sich selbst beschäftigt war.

Das war ein Fall, der 2. Fall geschah ein bisschen früher, so dass die westlichen Politiker nach der Amtseinführung von Putin ihm nicht entgegengegangen sind um zu versuchen, die von Jelzin eingeführte Liberalisierung der russischen Bevölkerung zu unterstützen oder mindestens beratend zur Seite zu stehen. Stattdessen versuchten sie nur die Ware ihrer Industrie nach Russland zu exportieren, also Russland vom Westen abhängig zu machen ohne irgendwelche Skrupel zu zeigen.
Das ist auch eine Art Politik, diese entspricht aber nicht dem russischen Gedankengut.

Der Westen hat da eindeutig Fehler gemacht, kann man im Nachhinein sagen, aber auch diese Dirigenten von damals waren auch nur Menschen mit ihren Schwächen und Stärken. Die falschen Weichenstellungen bemerkt man erst viel später. Ich kann nicht behaupten, dass ich es besser gemacht hätte.

Das ist so wie beim Versaillervertrag. Erst viel später stellte man fest, dass das kein Vertrag war, sondern ein Diktat, welches Deutschland knebelte. Hätte man das damals gemacht, was 1945 erfolgte, dann hätte vielleicht der 2. Weltkrieg gar nicht gezündet.
Aber 1918 versuchte man Preussendeutschland einfach platt zu machen mit allen Konsequenzen. Das Gegankengut der Politiker war einfach noch nicht so ausgereift um festzustellen, dass man es auch hätte besser machen können.
Sind alles hypothetische Gedanken, die ich mir dazu mache, denn es gibt keine Beweise wie wenn was.
Man kann das Rad der Zeit nicht zurückdrehen um etwas anderes besseres zu versuchen. Man hat nur einen Versuch und der muss richtig sein. Das ist gar nicht einfach!
Mein Schatz stammt aus Astrakhan, einer Ukrainerin mit russ. Pass.
Letzte Änderung: 01 Aug 2019 23:14 von Agence.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanna, oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 02 Aug 2019 09:26 #40199

  • Nordlicht
  • Nordlichts Avatar
  • OFFLINE
  • Neuling
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 292
Waldbrände in Russland:

www.zeit.de/wissen/2019-08/russland-wald...en-schaden-loeschung

Man könnte sicher mehr Militär für die Löscharbeiten einsetzen, aber das wird momentan
woanders gebraucht....

www.focus.de/politik/ausland/10-000-sold...see_id_10986482.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanna, stephan.r, oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 11 Aug 2019 14:46 #40248

  • Agence
  • Agences Avatar
  • ONLINE
  • Inventar
  • Agence
  • Beiträge: 2985
  • Dank erhalten: 5813
Erhöhte Radioaktivität
-
Sieben Tote nach Explosion auf russischem Militärgelände
.
Im Norden Russlands ist bei einem missglückten Test auf einem Militärgelände offenbar Radioaktivität freigesetzt worden.
Bei dem Unfall starben nach einem Bericht der russischen Nachrichtenagentur RIA sieben Personen.
Zum Unglück sei es nach Angaben der russischen Atombehörde Rosatom beim Probelauf eines Raketenmotors für flüssigen Treibstoff gekommen.
Neben den Toten habe es auch mehrere Verletzte gegeben, hiess es weiter. Eine Bucht am Weissmeer sei teilweise für die Schifffahrt gesperrt worden. Der Vorfall hatte sich dem RIA-Bericht zufolge bereits am Donnerstag ereignet.

Eine Sprecherin der in der Region liegenden Stadt Sewerodwinsk hatte zuvor in einer mittlerweile gelöschten Stellungnahme erklärt, bereits am Donnerstag sei erhöhte Radioaktivität gemessen worden.

Nach Medienberichten haben sich Anwohner in der Umgebung des Raketentestgeländes mit Jod eingedeckt. In mehreren Apotheken der beiden Hafenstädte Archangelsk und Sewerodwinsk sei Jod, das bei radioaktiver Verstrahlung helfen kann, bereits ausverkauft.

www.srf.ch/news/international/erhoehte-r...hem-militaergelaende

Hier kann es sich nur um einen Nuklearantrieb eines Flugmarschkörpers handeln.
Die Amerikaner versuchtes es bereits früher, stellten das Ganze aber wegen dessen Gefährlichkeit ab.
Mein Schatz stammt aus Astrakhan, einer Ukrainerin mit russ. Pass.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanna, oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 11 Aug 2019 14:56 #40249

  • Agence
  • Agences Avatar
  • ONLINE
  • Inventar
  • Agence
  • Beiträge: 2985
  • Dank erhalten: 5813
Für faire und freie Wahlen
-
Tausende demonstrieren in Moskau

Begleitet von einem massiven Polizeiaufgebot haben in Moskau tausende Menschen gegen Polizeigewalt und für faire und freie Wahlen demonstriert.
In der grössten Protestkundgebung seit Jahren verlangte die Menge, dass auch Kandidaten der Opposition zu den Kommunalwahlen in Moskau im September zugelassen werden.
Die Wahlen in Moskau gelten als Test für die landesweiten Parlamentswahlen 2021.
Die Polizei sprach von rund 20'000 Demonstranten. Beobachter schätzten die Zahl dagegen auf 40'000. Es war die grösste Kundgebung der Opposition seit den Jahren 2011 bis 2013, als Zehntausende auf die Strasse gingen und gegen Wahlbetrug protestierten. Laut unabhängigen Beobachtern wurden bei den Demonstrationen rund 250 Personen in Gewahrsam genommen.

Moskauer Polizei nimmt erneut Hunderte Demonstranten fest
Die bekannte Oppositionelle Lyubow Sobol wurde einige Stunden vor der Kundgebung von der Polizei festgenommen, ihr Büro wurde durchsucht. Sobol befindet sich im Hungerstreik. Sie ist eine enge Mitarbeiterin von Alexej Nawalny, dem bekanntesten Kritiker von Präsident Wladimir Putin. Die Polizei teilte mit, sie habe Informationen, dass Sobol und andere Aktivisten während der Kundgebung eine Provokation geplant hätten.

Putin verliert an Zustimmung
Die Grosskundgebung am Samstag war bereits die vierte in der russischen Hauptstadt in vier Wochen. Anders als vor einer Woche hatten die Behörden die Demonstration diesmal genehmigt. Vergangenes Wochenende hatte die Polizei mehr als 1000 Kundgebungsteilnehmer festgenommen und war teils mit grosser Gewalt gegen sie vorgegangen.

Die Proteste zeigen Wirkung: gemäss jüngsten Umfragen verliert Präsident Putin zunehmend an Zustimmung in der Bevölkerung.

www.srf.ch/news/international/fuer-faire...onstrieren-in-moskau

Der Glanz des Sternes Putins verblasst. Wir werden noch weitere Ballastabwürfe der russ. Regierung erleben.
Nicht vergessen, am Ende gewinnt immer das Volk!
Mein Schatz stammt aus Astrakhan, einer Ukrainerin mit russ. Pass.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanna, oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 11 Aug 2019 20:43 #40253

  • Hanna
  • Hannas Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 1245
  • Dank erhalten: 2472
immer? nee, das denke ich nicht.
Immerhin - deren Bäume wachsen nicht in den Himmel, ein kleiner Rückschnitt...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Agence, oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 11 Aug 2019 23:23 #40255

  • Agence
  • Agences Avatar
  • ONLINE
  • Inventar
  • Agence
  • Beiträge: 2985
  • Dank erhalten: 5813
Hanna schrieb:
immer? nee, das denke ich nicht.
Immerhin - deren Bäume wachsen nicht in den Himmel, ein kleiner Rückschnitt...

Manchmal braucht es viel Zeit und viele Opfer.
Denke nur an die DDR. Das Volk brachte den Umsturz.
Oder in Polen.
Oder in Rumänien.
Fast noch aktuelles Bsp: Majdan in der Ukraine.
Der Sudan ist immer noch im Umbruch.

Klar klappte es nicht immer nach dem 1. Anlauf: z. Bsp Ungarn 1953 oder Tschechoslowakei 1968.
Negativbsp: Tian'anmen, aber auch China wird eines Tages zerbrechen, wie auch Nordkorea.
Der Mensch schüttelt eines Tages seine Fesseln ab, er möchte frei sein.
Auch Russland steht vor grossen Herausforderungen, der Groll in der Bevölkerung wächst.
Es ist immer nur eine Frage der Zeit, in der wir die Geschichte betrachten.
Mein Schatz stammt aus Astrakhan, einer Ukrainerin mit russ. Pass.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanna, oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 12 Aug 2019 00:07 #40256

  • Hanna
  • Hannas Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 1245
  • Dank erhalten: 2472
Agence, in der Geschichte geht es immer auf und ab, also es trifft immer das Volk, ob gut, ob schlecht. Was mussten Völker nicht alles erleiden, ist aber nun jedes Volk " im besseren"? Bei weitem nicht. Wieviele Unverbesserliche kriechen schon wieder bzw. immer noch
herum. Könnte es wieder zu Elend kommen ? Und ich spreche mal nur über Europa. Und dabei geht es uns durchschnittlich gut. Aber die Dummheit, Gier und Rohheit stirbt nicht aus.
Also wenn am Ende immer das Volk gewinnt, dann müßte längst eitel Sonnenschein über der Erde sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: stephan.r, Agence, oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 12 Aug 2019 01:48 #40257

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3321
  • Dank erhalten: 7850
Also, ob immer das Volk gewinnt, da habe ich meine Zweifel
Wenn jemand gewinnt, dann ist es die Wirtschaft
Letzte Änderung: 12 Aug 2019 01:49 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanna, oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 12 Aug 2019 08:00 #40258

  • Hanna
  • Hannas Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 1245
  • Dank erhalten: 2472
sagen wir mal so, es gewinnt und verliert immer jemand. Auch in der Wirtschaft wachsen die Bäume nicht in den Himmel.
Und so wird es bleiben - Holzauge sei wachsam!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: stephan.r, Agence, oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 12 Aug 2019 22:22 #40266

  • Agence
  • Agences Avatar
  • ONLINE
  • Inventar
  • Agence
  • Beiträge: 2985
  • Dank erhalten: 5813
Hanna schrieb:
sagen wir mal so, es gewinnt und verliert immer jemand. Auch in der Wirtschaft wachsen die Bäume nicht in den Himmel.
Und so wird es bleiben - Holzauge sei wachsam!

Meine Aussage: Am Ende gewinnt immer das Volk betraf die Politik und nicht die Wirtschaft.
Unrechtsstaaten wie Russland, China oder Nordkorea stehen heute schon auf der Verliererseite, denn das Volk will die Freiheit. Natürlich dauert das seine Zeit, es ist ein langsamer Zermürbungseffekt der Obrigkeit.
In der Wirtschaft ist das Volk immer der Verlierer, also der Ausgebeutete
Mein Schatz stammt aus Astrakhan, einer Ukrainerin mit russ. Pass.
Letzte Änderung: 12 Aug 2019 22:26 von Agence.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 12 Aug 2019 22:29 #40267

  • Agence
  • Agences Avatar
  • ONLINE
  • Inventar
  • Agence
  • Beiträge: 2985
  • Dank erhalten: 5813
50 000 Menschen gehen in Moskau auf die Strasse – für fast ein Fünftel ist es die erste politische Protestaktion ihres Lebens.

www.nzz.ch/international/moskau-groesste...l=102&kid=_2019-8-12

Es sind fast ausnahmslos junge Russen, die genug haben von der Korruption, der Vetternwirtschaft und der Aussichtslosigkeit ihrer Situation.
Mein Schatz stammt aus Astrakhan, einer Ukrainerin mit russ. Pass.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 12 Aug 2019 23:25 #40268

  • Agence
  • Agences Avatar
  • ONLINE
  • Inventar
  • Agence
  • Beiträge: 2985
  • Dank erhalten: 5813
Internet-Trolle in Osteuropa
Rechtsextreme Hetze an der Regierung vorbei
Der Schriftsteller Michal Hvorecky war bereits selbst Zielscheibe von Fake News. Für ihn gefährdet Social Media die Demokratie.

Autor: Roman Fillinger

Vor kurzem haben Internet-Trolle wieder einmal ein Bild von Michal Hvorecky verbreitet – darunter die Behauptung, er unterstütze Islamisten. «Es wurde massenweise weitergeteilt, hauptsächlich von Anhängern rechtsextremer Webseiten. Ich habe mir das erste Mal Mühe gegeben, diese Personen anzuschreiben», erzählt der slowakische Schriftsteller und habe damals über 120 E-Mails geschickt.

Die Antworten auf Hvoreckys E-Mails waren ernüchternd: Zwei haben sich bei ihm entschuldigt, die meisten haben ihn aufs Übelste beschimpft. «Der Versuch, mit Argumenten zu reagieren, war ein totaler Misserfolg. Es hat sich bei den Trollen auch die immergleiche Struktur wiederholt: Wladimir Putin sei der Retter der Welt, der Westen der grosse Feind.» Alles sei manipuliert und George Soros stehe hinter jedem geschichtlichen Ereignis.

www.srf.ch/news/international/internet-t...der-regierung-vorbei

das ist nicht nur in Osteuropa so. Aus Italien höre ich auch Soros sei schuld dass . . . . . , auch die Rothschilds müssen als Buhpersonen den Kopf hinhalten.
Interessant ist auch, dass die Regierung der RF für die Kosten dieser Fake news-Hompages aufkommt. Sie versucht damit die westl. Demokratien zu destabilisieren, was iihr nicht gelingen wird
Mein Schatz stammt aus Astrakhan, einer Ukrainerin mit russ. Pass.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanna, oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 14 Aug 2019 22:09 #40295

  • Agence
  • Agences Avatar
  • ONLINE
  • Inventar
  • Agence
  • Beiträge: 2985
  • Dank erhalten: 5813
Aius dem Russischen
Fast zehntausend Einwohner der DVR erhielten russische Pässe
AIF.RU Vladislav Makarchuk
In vereinfachter Form erhielten bis jetzt 9825 Einwohner der selbsternannten Volksrepublik Donezk (DVR) die russische Staatsbürgerschaft, schreibt die Nachrichtenagentur Donezk .

Die Bewohner der DVR erhielten ab dem 14. Juni dieses Jahres in der Region Rostow auf vereinfachte Weise, russische Pässe.

Seit dem 1. Juli arbeitet in der DVR eine elektronische Warteschlange für die Einreichung von Dokumenten. Einwohner der Republik können in 47 Postämtern nutzen.

Wir erinnern daran, dass der russische Präsident Wladimir Putin am 24. April ein Dekret über den vereinfachten Erhalt russischer Pässe durch die Einwohner der Donbass-Republiken unterzeichnet hat.

- Die EU plant nicht, russische Pässe für Einwohner des Donbass anzuerkennen
- Medien: Die EU wird Anweisungen zur Identifizierung von Pässen der Russischen Föderation unter Bewohnern von Donbass erstellen
- Der Föderationsrat sagte, dass Moskau auf die Sanktionen von Kiew für "Passportierung" reagieren wird
- In Russland vereinfachte Staatsbürgerschaft für mehr Ukrainer
- Kanada lehnte es ab, Einwohner der DVR und der LPR mit russischen Pässen aufzunehmen.

Was sind 10'000 russ. Pässe in Donezk? Nichts weiter als ein Tropfen auf einen heissen Stein.
Meiner Meinung nach sind das Russen, die bei der Staatsgründung der Ukraine auf einmal auf der falschen Seite der neuen Grenze standen, wobei mir bekannt ist, das in der Ukraine Russen leben, die nie die ukr. Staatsbürgerschaft angenommen haben.
Mein Schatz stammt aus Astrakhan, einer Ukrainerin mit russ. Pass.
Letzte Änderung: 14 Aug 2019 22:20 von Agence.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

Ist Russland noch zu helfen??? 15 Aug 2019 01:59 #40302

"Wir leben auf einer Art atomarer Müllkippe"
Angst vor einem alten Atomkraftwerk und neuem Atommüll, keine klaren Informationen - die Bevölkerung in der Region Murmansk ist schon lange besorgt.
https://www.tagesschau.de/ausland/russland-sewerodwinsk-raketentest-radioaktivitaet-105.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanna, stephan.r, oldwolf14
Ladezeit der Seite: 0.530 Sekunden