Sie sind nicht eingeloggt.

Sie sind nicht eingeloggt.

Team

virtueller Hausmeister
nobody
mbert

virtueller Hauswart
sunshine 

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 30 Jun 2019 23:59 #39928

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Willkommen im Juli, der so weitergeht, wie der Juni aufgehört hat, zumindest wettermässig


Juli - Wikipedia

Der Juli ist der siebte Monat des Jahres im gregorianischen Kalender.

Er hat 31 Tage und ist nach dem römischen Staatsmann Julius Caesar benannt, auf den die Kalenderänderung des Jahres 46 v. Chr. zurückgeht (siehe römischer Kalender, julianischer Kalender). Unter Kaiser Commodus wurde der Name des Monats in Aurelius geändert, einer seiner Namen. Nach dem Tod des Kaisers erhielt der Monat seinen alten Namen zurück.

Der alte deutsche Name ist Heuet oder Heuert oder auch Heumonat genannt, da im Juli die erste Heu-Mahd eingebracht wird. Andere alte Namen für den Juli sind Bären- oder Honigmonat, wobei Letzteres, besonders in der Form Honigmond, auch den Monat nach der Hochzeit, die Flitterwochen bezeichnet.
de.wikipedia.org/wiki/Juli

Daneben gibt es auch noch eine deutsche Rockband mit dem Namen "Juli"


Juli (Band) - Wikipedia

Juli ist eine deutsche Pop-Rock-Band aus Gießen. Sie wurde in der heutigen Form im Jahr 2001 von Eva Briegel, Jonas Pfetzing, Simon Triebel, Andreas Herde und Marcel Römer gegründet und ging aus der Band Sunnyglade hervor.
de.wikipedia.org/wiki/Juli_%28Band%29
Letzte Änderung: 01 Jul 2019 00:07 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 01 Jul 2019 00:07 #39929

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Es beginnt mit einem Artikel, der vor allem für die Schweiz und die EU von Bedeutung ist

Neue Zürcher Zeitung

Europäische Börsenplätze werden wohl ab dem 1. Juli nicht mehr mit Schweizer Aktien handeln
Ab Montag wird die Schweizer Börse voraussichtlich offiziell nicht mehr «europatauglich» sein. Der Bundesrat hat deshalb einen «Schutzmechanismus» aktiviert, damit sie künftig von europäischen Investoren nicht umgangen wird. Ab dem 1. Juli gilt ein Handelsverbot für Schweizer Wertpapiere an europäischen Handelsplätzen – und die meisten von ihnen dürften sich daran halten.
Christoph G. Schmutz, Brüssel
28.6.2019, 06:00 Uhr
www.nzz.ch/finanzen/europaeische-boersen...n-handeln-ld.1491638
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 01 Jul 2019 09:15 #39930

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Ukrinform

01.07.2019 09:51
23 Angriffe des Feindes in der Ostukraine

Die russischen Besatzungstruppen haben am 30. Juni 23 Mal Stellungen der Vereinigten Kräfte in der Ostukraine angegriffen. 12 Mal setzten sie die durch Minsker Vereinbarungen verbotenen Artilleriegeschütze mit einem Kaliber von 122 mm, 120-mm- und 82-mm-Mörser, sowie verschiedene Granatwerfer, schwere Maschinengewehre und Handfeuerwaffen ein, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am Montag mit.
www.ukrinform.de/rubric-defense/2730930-...-der-ostukraine.html

01.07.2019 09:25
See Breeze: Kriegsschiffe aus Rumänien und USA laufen in Hafen Odessa ein - Foto

Zwei rumänische Korvetten und der US-amerikanische Zerstörer USS Carney DDG-64 sind in den Hafen von Odessa eingelaufen. Sie nehmen am internationalen Manöver See Breeze 2019 teil.
www.ukrinform.de/rubric-defense/2730913-...odessa-ein-foto.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 01 Jul 2019 09:20 #39931

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Die Zeit

1. Juli 2019, 7:04 Uhr
Fünf vor acht / Asyl
Wladimir Putins Äpfel und Birnen
Eine Kolumne von Martin Klingst

Der russische Präsident lobt Donald Trumps Flüchtlingspolitik, die Angela Merkels nennt er einen "Kardinalfehler". Doch lassen sich beide Fälle kaum vergleichen.
www.zeit.de/politik/ausland/2019-06/asyl...vor8/komplettansicht
Letzte Änderung: 01 Jul 2019 09:22 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 01 Jul 2019 18:33 #39932

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Ukrinform

01.07.2019 14:24
Ostukraine: Ein toter und zwei verletzte Soldaten bei Beschuss von Sanitätsfahrzeug
Die russischen Besatzungstruppen haben am Montag ein Sanitätsfahrzeug der ukrainischen Armee im Konfliktgebiet in der Ostukraine beschossen.
www.ukrinform.de/rubric-emergencies/2731...anitatsfahrzeug.html

Das gehört wohl zum Pflichtprogramm von PACE.Mitgliedstaaten


01.07.2019 16:13
Beschuss von Sanitätsfahrzeug: Militärmediziner erliegt seinen Verletzungen
Ein Militärmediziner, der beim Beschuss eines Sanitätsfahrzeugs der ukrainischen Armee am Montag verletzt wurde, ist an seinen Verletzungen gestorben.
www.ukrinform.de/rubric-emergencies/2731...en-verletzungen.html

Das Sanitätsfahrzeug war offenbar mit dem Roten Kreuz versehen.
Die rote Farbe ist den Russen aus ihrer Fahne bekannt, also kennen sie sie, also sollten sie auch das Rote Kreuz kennen und welche Bedeutung es hat.
Es gibt schlichtweg keine Begründung und keine Entschuldigung. Es ist einfach ein krimineller Akt



01.07.2019 12:34
Rada-Ausschuss empfiehlt, Teilnahme an PACE einzustellen
Das Ausschuss der Werchowna Rada für auswärtige Angelegenheiten empfiehlt dem Parlament, die Teilnahme der ukrainischen Delegation an der Tagung der Parlamentarischen Versammlung des Europarats (PACE) einzustellen, bis die Venedig-Kommission eine Entscheidung trifft.
www.ukrinform.de/rubric-polytics/2731086...ce-einzustellen.html

Zwar verstehe ich diese Empfehlung, aber schlussendlich denke ich, sie sollten bleiben. Es wäre zwar sehr unangenehm, aber einerseits könnten sie Beschwerden (siehe oben) einreichen ¢und sollten dies auch ausgiebig benützen, andererseits brauchen die baltischen Staaten, Georgien und die Slowakei Unterstützung und - was ich mir momentan schwerlich vorstellen kann, aber vielleicht gibt es Vertreter anderer Länder die ausnahmsweise mit Denken beginnen
Letzte Änderung: 01 Jul 2019 18:34 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 01 Jul 2019 23:52 #39934

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
tagesanzeiger

1.7.1019
«Die liberale Idee hat sich überlebt»
Putins Breitseite gegen den Westen: Die «Financial Times» lässt Russlands Präsidenten 90 Minuten die USA und Merkel kritisieren – ohne kritische Rückfragen.
«Trump ist eine talentierte Person»: Der russische Präsident Wladimir Putin am G-20-Gipfel in Osaka am 29.
Zita Affentranger

Am Wochenende hat US-Präsident Donald Trump Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un zu einem Minigipfel getroffen und ihn nach Washington eingeladen mit dem Ziel, Nordkorea zu einem Verzicht auf Atomwaffen zu bewegen.
Das amerikanische Vorgehen stösst im Kreml auf Skepsis. Man solle nicht darüber reden, Pyongyang zu entwaffnen, warnt Wladimir Putin in einem Interview. Man müsse dafür sorgen, dass sich Nordkorea – und «jedes Land» – sicher und geschützt fühle durch das internationale Recht, an das alle gebunden seien. «Wir sollten über Garantien sprechen», erklärte er im Gespräch mit der «Financial Times»
www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Put...esten/story/19109471


Da redet der richtige über internationales Recht, einer der es andauernd bricht und dafür noch belohnt wird wut) wobei ich sagen muss, der andere (Trump) ist im internationalen Recht auch nicht bewandert. Beide handeln nach dem Motto, Recht ist, was mir passt

Dass die "Financial Times" Herrn Putin 90 Minuten lang reden lässt ohne Fragen zu stellen oder zu kommentieren, ist eine journalistische Meisterleistung und einfach nur peinlich.


Der folgende Beitrag - auch aus dem Tagesanzeiger - ist zwar im letzten Monat erschienen. Aber irgendwie passt er zum Thema



21.06.2019
So kann man nicht leben, Herr Präsident!
Über vier Stunden hat sich Wladimir Putin die Sorgen und Ängste der russischen Nation angehört. Zumindest die, die er hören wollte.
Zita Affentranger, Redaktorin International

Die Moderatorin des Staatsfernsehens nimmt für einmal kein Blatt vor den Mund: Das Leben in Russland werde immer schwieriger, das sei die häufigste Sorge der Bürger, die sich an den Präsidenten wenden. «Wann wird es besser?», fragt sie Wladimir Putin keck. Wie bestellt ruft da der Feuerwehrmann Stanislaw an und beklagt sich über seinen tiefen Lohn von umgerechnet etwa 190 Franken. Er brauche zwei bis drei Jobs, um seine Familie durchzubringen.
www.tagesanzeiger.ch/ausland/standard/so...6#mostPopularComment
Letzte Änderung: 02 Jul 2019 09:38 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 02 Jul 2019 00:25 #39935

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Ukrinform

01.07.2019 17:57
Außenminister Klimkin geht in „politischen Urlaub“ - Video
Außenminister der Ukraine Pawlo Klimkin geht in „politischen Urlaub“ um ein „echtes politisches Team" zu bilden
www.ukrinform.de/rubric-polytics/2731438...en-urlaub-video.html

Vgl.
www.ukrainer-forum.eu/index.php/forum/di...2019?start=100#39913
Letzte Änderung: 02 Jul 2019 00:58 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 02 Jul 2019 09:52 #39936

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Zurück zu Trump

2.7.2019, 03:52 Uhr
Neue Zürcher Zeitung
Trump warnt Iran: «Sie spielen mit dem Feuer»
Nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde hat Iran erstmals die Obergrenze seiner niedrigangereicherten Uranvorräte überschritten. Teheran nutze weiterhin sein Atomprogramm, um die Internationale Gemeinschaft zu erpressen, kritisiert der amerikanische Aussenminister am Montag.
www.nzz.ch/international/iran-hat-obergr...schritten-ld.1493031
Letzte Änderung: 02 Jul 2019 09:54 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 02 Jul 2019 10:30 #39937

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Ukrinform

02.07.2019 10:00
Ostukraine: 25 Angriffe der Besatzer, zwei Soldaten gestorben
Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden 25 Mal Stellungen der Vereinigten Kräfte in der Ostukraine angegriffen. 13 Mal setzten sie die durch Minsker Vereinbarungen verbotenen 120-mm- und 82-mm-Mörser sowie verschiedene Granatwerfer, schwere Maschinengewehre und Handfeuerwaffen ein, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am Dienstag mit.
www.ukrinform.de/rubric-defense/2731733-...daten-gestorben.html

02.07.2019 09:19
OSZE entdeckt im Donbass russische Störstation
Eine OSZE-Streife hat im besetzten Kadiewka (50 km westlich Luhansk) am 30. Jini eine automatisierte Störstation R-378A entdeckt.
www.ukrinform.de/rubric-defense/2731698-...che-storstation.html


Demarche der Ukraine und noch sechs Länder in PACE: Schweden stimmt ein
02.07.2019 10:40

Die Vertreter Schwedens in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats (PACE) haben sich der Erklärung der Ukraine, Polens, Litauens, Lettlands, der Slowakei, Estlands und Georgiens, die eine Demarche nach der Rückkehr der russischen Delegation in PACE unternommen hatten, angeschlossen.
www.ukrinform.de/rubric-polytics/2731763...eden-stimmt-ein.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 02 Jul 2019 11:53 #39938

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
eurotopics

02. Juli 2019
Historisches Treffen an innerkoreanischer Grenze
Nach einem medienwirksamen Handschlag mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat Trump als erster US-Präsident nordkoreanischen Boden betreten. Im anschließenden Gespräch einigten sich beide darauf, die festgefahrenen Verhandlungen über die Denuklearisierung wieder aufzunehmen. Großes Theater oder neuer Schwung für Frieden auf der koreanischen Halbinsel?
www.eurotopics.net/de/222530/historische...-01-de&pk_kwd=222530

Mit Beirägen aus folgenden Ländern: Südkorea, Italien (La Stampa), Franklreich (Le Monde), Niederlande, Slowakei, Belgien.
Die meisten (ausser Südkorea) geben meiner Meinung recht in unterschiedlicher Art.
Dieses Kasperletheater zwischen Egomanen darf nicht als historisch bezeichnet werden, es sei denn, man ändert das o zu einem e. Dann passt es
Wichrig finde ich die Hinweise aus Belgien (die Treffen mit Trump sind für das nordkoreanische Volk schlecht, weil Trump nie Gegenleistungen stellte oder erhielt (er ist ja der King of Deals), also beiden ist das Volk egal) und auch der Beitrag aus den Niederlanden, der feststellt, dass Trump dem nordkoreanischen Diktator zu viel Publicity verschafft
Letzte Änderung: 02 Jul 2019 11:55 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 02 Jul 2019 22:05 #39940

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Ukrinform

02.07.2019 13:37
Kündigung von Luzenko und Klimkin: Selenskyj reicht erneut Antrag an
Präsident Wolodymyr Selenskyj hat sich an die Werchowna Rada mit der Bitte gewendet, seinen Antrag über die Kündigung des Generalstaatsanwalts Juri Luzenko, des Außenministers Pawlo Klimkin und über die Ernennung Wadym Prystajko zum Chef des Auswärtigen Amtes gewendet.
www.ukrinform.de/rubric-polytics/2731910...rneut-antrag-an.html

02.07.2019 12:56
OSZE stellt in besetzten Gebieten Menschen der SZKK fest
Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) haben an vorderster Linie und am Kontrollposten der russischen Besatzungskräfte im Raum Stanyzja Luhanska einen Mann in der Militäruniform mit blauen Armbinden mit Aufschrift SZKK (das gemeinsame Zentrum für Kontrolle und Koordinierung) festgestellt.
www.ukrinform.de/rubric-defense/2731888-...n-der-szkk-fest.html

02.07.2019 16:02
Manöver „Sea Breeze“ 2019: Russland provoziert mit Sperrung von Seegebiet - Karte
Russland hat im Schwarzen Meer ein Gebiet mit einer Fläche von 8000 Quadratkilometer gesperrt. Das Gebiet sollte als einen der Standorte für das Militärmanöver „Sea Breeze“ 2019 dienen, berichtet das ukrainische Militärportal.
www.ukrinform.de/rubric-defense/2732098-...seegebiet-karte.html

Die "Sea Breeze" findet seit 1997 statt. Offenbar gehört die Sperrung der Russen zum Ritual.


02.07.2019 14:28
Konfliktgebiet in der Ostukraine: Zwei freiwillige Mediziner verletzt
In der Oblast Donezk sind zwei freiwillige Mediziner unter Feuer der feindlichen Scharfschützen geraten
www.ukrinform.de/rubric-polytics/2732013...iziner-verletzt.html

02.07.2019 18:16
Parlamentschef Parubij lädt PACE-Wahlbeobachter aus
Parlamentschef Andrij Parubij hat die Einladung an Wahlbeobachter der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) zurückgezogen.
www.ukrinform.de/rubric-polytics/2732250...lbeobachter-aus.html
Letzte Änderung: 02 Jul 2019 22:26 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 02 Jul 2019 22:38 #39941

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Deutschlandfunk

2. Juli 2019
EU-Spitzenämter
Von der Leyen soll Kommissionschefin werden
Die Staats- und Regierungschefs der EU haben sich auf die Besetzung der EU-Spitzenposten verständigt. Wie Ratspräsident Tusk mitteilte, wird Bundesverteidigungsministerin von der Leyen offiziell für das Amt der Präsidentin der Europäischen Kommission nominiert.
www.deutschlandfunk.de/eu-spitzenaemter-...?drn:news_id=1023572


Kommentar DLF:

02.07.2019
Spitzenkandidatenprinzip
Gerangel um die EU-Kommissionsführung
Die EU-Regierungschefs haben Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen offiziell als Präsidentin der EU-Kommission nominiert. Eine echte Überraschung, kommentiert Stephan Detjen. Doch die Stunde der Wahrheit komme erst noch, denn es gehe dabei auch ums Prinzip.
Von Stephan Detjen
www.deutschlandfunk.de/spitzenkandidaten...am:article_id=452865


Die Zeit

2. Juli 2019, 23:08 Uhr
EU-Gipfel
Das Wackelpaket
Die Spitzenjobs in der Europäischen Union sind vergeben – aber so kompliziert war es noch nie. Vier Erkenntnisse
Eine Analyse von Marlies Uken
www.zeit.de/politik/ausland/2019-07/ursu...pfel/komplettansicht

Anbei noch ein Zitat, die Liste der Namen für die vier Posten

1. EU-Kommissionspräsidentin: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (Konservative)
2. Präsident des Europäischen Rats: Charles Michel, aktuell Regierungschef in Belgien und Liberaler
3. EU-Außenbeauftragter: Josep Borrell, aktuell Außenminister von Spanien und Sozialist
4. Präsidentin der Europäischen Zentralbank: Christine Lagarde, aktuell Chefin des Internationalen Währungsfonds und Konservative

Die Welt

[2.7.2019], 23:19 - Mit Video
Meinung
EU-Nominierung für von der Leyen
Die Bundeswehr atmet auf
Von Thorsten Jungholt
Politikredakteur

Nach sechs Jahren als Inhaberin der Befehls- und Kommandogewalt über die Bundeswehr soll Ursula von der Leyen neue EU-Kommissionspräsidentin werden. Für die Soldaten dürfte diese Nachricht eine Erleichterung sein.
www.welt.de/politik/deutschland/article1...swehr-atmet-auf.html

Im Artikel hat es Links zu weiteren Beiträgen aus Der Welt, sowie eine Abstimmung zur Nomination von Von der Leyen
Letzte Änderung: 03 Jul 2019 09:32 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 03 Jul 2019 09:31 #39942

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Ukrinform

03.07.2019 10:04
13 Angriffe der Besatzer in der Ostukraine, ein Soldat verwundet
Die russischen Besatzungstruppen haben am 2. Juli Stunden 13 Mal Stellungen der Vereinigten Kräfte in der Ostukraine angegriffen. Achtmal setzten sie die durch Minsker Vereinbarungen 82-mm-Mörser ein, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am Mittwoch mit.
www.ukrinform.de/rubric-defense/2732494-...oldat-verwundet.html

03.07.2019 09:31
Selenskyj: Friedensfortschritte nur auf politisch-diplomatischem Weg möglich
Fortschritte für den Frieden in der Ostukraine können nur auf dem politisch-diplomatischem Weg erzielt werden.
www.ukrinform.de/rubric-polytics/2732425...hem-weg-moglich.html

Gut, nur wie vorgehen, wenn der eine partout nicht will, das Wort Diplomatie nicht kennt und schon gar keine Konzessionen eingehen will und immer nur auf Aggression macht
Letzte Änderung: 03 Jul 2019 09:32 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 03 Jul 2019 09:44 #39943

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Neue Zürcher Zeitung

3.7.2019, 06:00 Uhr
Wird Deutschland bald von Ukrainern überrannt?
Das neue deutsche Gesetz zur Zuwanderung von Fachkräften schlägt in Osteuropa hohe Wellen. In der Ukraine und in Polen fürchtet man einen grossen Exodus von Arbeitskräften nach Deutschland. Doch wird es wirklich dazu kommen?
Matthias Benz, Kiew
www.nzz.ch/wirtschaft/wird-deutschland-b...eberrannt-ld.1491378
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 04 Jul 2019 00:01 #39946

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Ukrinform

03.07.2019 15:02
Besatzer greifen Regierungseinheiten nahe fünf Ortschaften an
Seit Tagesbeginn haben die russischen Besatzungstruppen die Stellungen der Vereinigten Kräfte im Raum Sajzewe, Majske, Nowoluhanske, Wodjane und Opytne beschossen.
www.ukrinform.de/rubric-defense/2732840-...-ortschaften-an.html

03.07.2019 16:49
Beschuss von Sanitätsfahrzeug in der Ostukraine: Cherson nimmt Abschied von Sergeant Iryna Schewtschenko - Fotos
Cherson nimmt am Mittwoch Abschied von der Einwohnerin der Stadt Sergeant Iryna Schewtschenko. Die Sanitäterin ist beim Beschuss eines Sanitätsfahrzeuges der ukrainischen Armee in der Ostukraine gestorben.
www.ukrinform.de/rubric-emergencies/2732...wtschenko-fotos.html

03.07.2019 17:44
Drei Nato-Kriegsschiffe zu Manöver „Sea Breeze“ 2019 unterwegs
Die Fregatten der kanadischen und türkischen Marine „Halifax HMCS Toronto“ und „Yavuz TCG Turgutreis“ sowie britische Zerstörer „HMS Duncan“ sind Richtung Odessa unterwegs.
www.ukrinform.de/rubric-defense/2732971-...-2019-unterwegs.html

03.07.2019 16:04
Umfrage: Fünf Reformen für Ukrainer wichtig
Laut einer Umfrage unterstützen die Ukrainer in erster Linie fünf Reformen im Land
www.ukrinform.de/rubric-polytics/2732911...krainer-wichtig.html

Zusammengefasst die Reformen:

1) Reform zur Korruptionsbekämpfung
2) Gesundheitsreform
3) Rentenreform
4) Reform des Sozialschutzes
5) Reform der Sicherheitsbehörden
6) Lustration für Beamte

Noch ein Zitat zur Anlage der Umfrage:


Die Umfrage wurde vom 13. bis 20. Juni 2019 durchgeführt. Befragt wurden etwa 2017 Menschen im Alter von 18 Jahren in allen Regionen des Landes, außer der besetzten Gebiete. Die Fehlerquote liegt bei rund 2,3 Prozent. Die Umfrage wurde im Rahmen des Projekts MATRA der niederländischen Botschaft durchgeführt.
Letzte Änderung: 04 Jul 2019 00:09 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 04 Jul 2019 09:11 #39947

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Ukrinform

04.07.2019 09:48
Fünf Soldaten in der Ostukraine verwundet
Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden 29 Mal Stellungen der Vereinigten Kräfte in der Ostukraine angegriffen. 13 Mal setzten sie die durch Minsker Vereinbarungen verbotenen Artilleriegeschütze mit einem Kaliber von 122 mm, 120-mm- und 82-mm-Mörser, sowie verschiedene Granatwerfer, Waffen der Schützenpanzer, Flugabwehrkanonen, schwere Maschinengewehre und Handfeuerwaffen ein, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am Donnerstag mit.
www.ukrinform.de/rubric-defense/2733316-...raine-verwundet.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 04 Jul 2019 09:44 #39948

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Nochmals zum EU-Parlament


Deutschlandfunk

03.07.2019
Personalentscheide in Brüssel
Krokodilstränen für die Galerie
Die EU-Abgeordneten waren unfähig, sich hinter einem der Spitzenkandidaten zu versammeln – erst dadurch hatten die Regierungschefs freie Bahn für ihren Hinterzimmerdeal, kommentiert Peter Kapern. Das Momentum der Europawahl sei ungenutzt geblieben. Ein verheerendes Signal.
Von Peter Kapern
www.deutschlandfunk.de/personalentscheid...am:article_id=452952

4. Juli 2019
EU-Kommission
Kritik an Entscheidung für von der Leyen hält an
Die Kritik an den Personalentscheidungen an der Spitze der Europäischen Union reißt nicht ab. Die Grünen-Vorsitzende Baerbock spricht von einem „fatalen Signal für die europäische Demokratie“. Der ehemalige EU-Kommissar Verheugen schließt eine Ablehnung der designierten Kommissionspräsidentin von der Leyens durch das Parlament nicht aus.
www.deutschlandfunk.de/eu-kommission-kri...?drn:news_id=1024088

04.07.2019
Verheugen (SPD) kritisiert EU-Rat
„Man hat die Wähler getäuscht und betrogen“
Dass der Europäische Rat das Spitzenkandidaten-Modell übergangen habe, verursache einen großen Schaden für die EU, sagte Ex-EU-Kommissar Günter Verheugen im Dlf. Die Demokratieverdrossenheit werde dadurch gesteigert. Auch könnte die EU auf eine Krise zwischen Rat und Parlament zusteuern.
Günter Verheugen im Gespräch mit Tobias Armbrüster
www.deutschlandfunk.de/verheugen-spd-kri...am:article_id=452973


Die Zeit

4. Juli 2019, 5:20 Uhr
EU-Nominierung
SPD stellt sich gegen Ursula von der Leyen
Die SPD kritisiert die Nominierung der Verteidigungsministerin als EU-Kommissionschefin. Ohne rechtsregierte Staaten wäre es nie so weit gekommen, heißt es.
Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, hoe
www.zeit.de/politik/2019-07/spd-kritisie...5271322#cid-25271322
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 04 Jul 2019 09:54 #39949

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Deutschlandfunk - Nachrichten

4. Juli 2019
Putin und der Papst
Streitfall Ukraine
Papst Franziskus empfängt heute den russischen Staatspräsidenten Putin zu einer Audienz im Vatikan. Hauptthema dürfte der Krieg in der Ostukraine werden – religiöse Themen sollen im Bezug auf den Konflikt aber ausgeblendet werden.
www.deutschlandfunk.de/putin-und-der-pap...?drn:news_id=1024087

Also, da bin ich jetzt echt enttäuscht und ich frage mich, ob der Papst nichts Gescheiteres zu tun hat, mir würden da schon zwei, drei Sachen einfallen. Dass er sich schon 2015 mit ihn getroffen hat, habe ich nicht mitbekommen, sonst hätte ich damals schon aufgemuckst.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 04 Jul 2019 10:08 #39950

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Ukraine Journal

03.07.2019, 21:08Uhr
Klimkin: Der Ukraine stehen grosse Bedrohungen bevor
Von Redaktion|DE
Der Außenminister der Ukraine Pawlo Klimkin sagte, er sehe große Bedrohungen auf die Ukraine zukommen, wie Liga.net berichtet.
ukraine-journal.de/klimkin-der-ukraine-s...e-bedrohungen-bevor/

Es wird sicher Leute geben, die Klimkin nun als Schwarzmaler ansehen.
Leider teile ich die Ansicht Klimkins. Und die Wiederaufnahme Russlands in den Europarat könnte erst der Anfang sein
Dazu gleich der nächste Beitrag:


03.07.2019, 09:50Uhr
Schweden schliesst sich Protest gegen die Rückkehr Russlands zur PACE an
Von Redaktion|DE
Die schwedischen Vertreter in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) haben sich der Erklärung angeschlossen, in der sich sieben Länder bereit erklärt haben, gemeinsam gegen die bedingungslose Rückkehr Russlands in die PACE zu protestieren, so der Leiter der ukrainischen Delegation, Wolodymyr Aryev.
ukraine-journal.de/schweden-schliesst-si...sslands-zur-pace-an/


Schade ist ihnen das erst jetzt eingefallen, aber besser spät als nie

Ganz nebenbei ist zu sagen, dass die 7 Staaten nicht gegen die Wiederaufnahme sind sonden gegen die BEDINGUNGSLOSE Wiederaufnahme. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied
Letzte Änderung: 04 Jul 2019 10:13 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: oldwolf14

THEMA: (Presse)Meldungen zur Ukraine und aus der Welt Juli 2019 04 Jul 2019 23:30 #39953

  • stephan.r
  • stephan.rs Avatar
  • OFFLINE
  • Inventar
  • Beiträge: 3122
  • Dank erhalten: 7557
Ukrinform

04.07.2019 12:06
"Kanada unterstütz Sie!": Freeland schreibt Postkarte an Suschtschenko und Senzow - Foto
Die Außenministerin Kanadas Crystia Freeland hat am Mittwoch, den 3. Juli Postkarten mit Unterstützungsworten an Gefangene des Kremls, Roman Suschtschenko und Oleh Senzow, geschrieben.
www.ukrinform.de/rubric-sushchenko/27334...und-senzow-foto.html

Freiheit für Suschtschenko und Senzow
Ich finde das gut und wichtig von Chrystia Freeland. Ich kenne einige Politiker, die von ihr noch eine Scheibe abschneiden könnten

Hier noch Informationen zu ihr


Chrystia Freeland

Christina Alexandra „Chrystia“ Freeland[1] (* 2. August 1968 in Peace River, Alberta) ist eine kanadische Publizistin und Politikerin. Nach ihrer journalistischen Tätigkeit gewann sie am 25. November 2013 für die Liberale Partei in Toronto (Mitte) in einer Nachwahl den Sitz des zurückgetretenen Bob Rae im kanadischen Parlament. Seit Januar 2017 amtiert sie als Außenministerin.
de.wikipedia.org/wiki/Chrystia_Freeland

Im übrigen nebst anderem interessant, sie hat über über die Transformation Russlands vom Sozialismus zum Kapitalismus. [m ehr Informationen im Wikipedia Artikel]
Letzte Änderung: 04 Jul 2019 23:31 von stephan.r.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanna, oldwolf14
Ladezeit der Seite: 0.284 Sekunden